İçeriğe geçmek için "Enter"a basın

Der Restaurantbesuch

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Der RestaurantbesuchHeute Abend passiert etwas neues und Außergewöhnliches für mich. Seit einiger Zeit plant mein Herr mich einer unbekannten Männergruppe zur Verfügung zu stellen. Wann genau das stattfinden würde, wusste ich nicht und somit ging ich auch sehr entspannt mit meinem Herrn ins Restaurant.Ich trug auf seinem Wunsch hin ein tief ausgeschnittenes Kleid, damit er wie immer einen guten Blick auf meine Euter hat. Es endete kurz überm Knie und machte mir eine sehr vorteilhafte Figur. Unterwäsche trug ich zu meiner Verwunderung auch. Obwohl es sich eher um Dessous handelte die mehr freigaben als verbergen. Die Euter lagen in Schalen auf und somit lagen meine Zitzen frei und drückten sich gegen den Stoff des Kleides. Durch das häufige Melken, zeichneten sich die Zitzen mehr als deutlich unter dem Stoff ab. Zusätzlich trug ich einen Ouvertslip, den ich wohl nur trug, weil er zur Büstenhebe passte. Dann trug ich Straps Strümpfe, die nicht an einem Strapsgürtel befestigt wurden, sondern an meinen Fotzenringen. Ein echtes Hindernis beim Laufen war der Metallring der meine Fotze offen hielt. Ich musste etwas breitbeinig gehen und konnte auch beim sitzen meine Beine nicht komplett schließen. Komplementiert wurde mein Outfit durch schöne schwarze Pumps. Zusätzlich trug ich noch einen Halsschmuck, der sich eng um meinen Hals legte und durch seine breite sehr auffällig war. Der Clou dabei, dass ich Ihn nicht selbst entfernen konnte. Passend dazu gab es noch Armreifen die in dem gleich design gehalten sind und sich auch nicht von mir öffnen ließen. Als extra Gemeinheit verbieten sie mir das Tragen von Kontaktlinsen. Nun kann ich nur noch erahnen was vor mir passiert und Menschen nur noch schemenhaft erkennen.Im Restaurant sitze ich neben Ihnen, mit Blick auf den restlichen Gastraum. Dadurch das ich meine Beine nicht schließen kann und Sie mein Kleid etwas nach oben schieben, sieht man den Rand der Strapse und kann mit etwas Aufwand meine Blanke Fotze erblicken. Ich werde langsam nervös, weil Sie mich so anbieten. Sie greifen mit Ihrer Hand an meine Zitzen und drehen dran, sodass Sie noch härter werden. Danach streichen Sie mit Ihrer Hand an der Innenseite meines Oberschenkels nach oben, dabei rutscht das Kleid noch höher und man kann bereits erkennen, dass die Strapse an meinen Fotzenringen hängen und meine Klit komplett frei liegt. Ich bin inzwischen nicht zum klaren Denken in der Lage, sondern vergehe bereits vor Geilheit. Sie streicheln und kneifen in meine Klit. Dann kommt der Kellner und nimmt die Bestellung auf. Sie düzce escort bestellen wie immer für uns beide und schon nach kurzer Zeit drücken Sie mir meinen Wein in die Hand. Ich trinke es auf Ihr Geheiß leer. Gleich danach schenken sie mir nochmal nach und lassen es mich wieder komplett austrinken. Währenddessen spielen Sie immer offensichtlicher mit meiner Fotze, stecken zwei Finger hinein und kneifen wieder und wieder in meine Klit. Ich bemerke einige Geräusche, aber kann nichts erkennen. Sie stehen auf und befehlen mir mich auch zu erheben. Sie führen mich zu einer Tür und erst kurz vorher erkenne ich, dass es sich um die Männertoilette handelt. Sie führen mich hinein, öffnen eine Toilettentür und lassen mich so hinknien, dass die Toilette in meinem Rücken ist. Dann ziehen sie mir die Träger meines Kleides von den Schultern und schreiben etwas auf meine Euter. Ich kann erst später erkennen, dass Sie mich zur Benutzung freigegeben haben. Dann stecken sie eine Reihe von Kondomen über den Mittelsteg meiner Büstenhebe. Sie küssen mich hart auf den Mund und befehlen mir eine brave Euterhure zu sein und allen Männer gefügig zu sein und zu gehorchen. Danach streicheln Sie über meinen Kopf und gehen hinaus. Ich höre wie sie die Tür öffnen und dass Sie sich kurz Unterhalten. Sie sagen dem Mann das um die Ecke herum eine willige Euterhure sitzt, die Ihm gerne zu Diensten ist. Dann sind Sie weg und ich alleine mit einem Fremden.Ich bemerke wie er sich nähert, traue mich aber nicht mein Kopf zu heben. Meine Fotze läuft aus und ich warte darauf, dass etwas passiert. Der Mann schlägt auf meine Euter, greift mir Hart ins Haar und drückt mein Kopf zurück, sodass ich Ihn ansehen muss. Er spuckt mir ins Gesicht und gibt mir eine Ohrfeige. Danach reißt er ein Kondom ab und öffnet seine Hose. Er drückt mir das Kondom in die Hand und befiehlt mir es über seinen steifen Schwanz zu ziehen. Er dirigiert mich auf alle viere und stellt sich hinter mich. Mit einem Ruck versenkt er sein Schwanz in meine Fotze. Ich bemerke den neuen Gast erst als er direkt vor mir steht und sich ein Kondom abreißt. Er begrüßt den anderen kurz und zieht sich das Kondom über. Er verliert keine Zeit und stößt von vorne in meine Maulfotze. Ich muss röcheln und husten, er hat aber kein Erbarmen und so werde ich von hinten und vorne hart durchgenommen. Nachdem der erste Herr hinten gekommen ist, zieht er das Kondom von Schwanz und schlägt mich ein paar Mal hart auf meinem striemigen Arsch. Als auch der vordere Herr gekommen ist und sein Kondom abgenommen hat pissen escort düzce mir beide in die Haare. Der Urin läuft durch mein Gesicht und durchnässt meine Haare. Dann lassen sie die Kondome direkt vor mir auf den Boden fallen und gehen. Ich bin am Zittern und etwas überfordert, aber viel Zeit zum Nachdenken habe ich nicht. Nur kurze Zeit später reißt schon ein anderer Herr ein Kondom ab streichelt über meine Euter und sagt das ich schon reichlich nach Pisse stinke und dass es mir wohl gefiele so benutzt zu werden. Zuerst rammt er sein Schwanz in meinen Hals, überlegt es sich aber dann anders und dringt ohne Rücksicht in meinen Arsch ein. Durch seine starken Bewegungen rutsche ich etwas mit meinen Knien und ich bemerke wie meine Strapse reißen. Kurz bevor er kommt schiebt er mein Kleid komplett hoch und spritz auf meinen Rücken. Danach tut er es den vorherigen Männern gleich uns pisst auf meine Haare. Ich habe ein paar Minuten Verschnaufpause, bevor der nächste Herr vor mir steht. Er befiehlt mir aufzustehen und mit den Händen auf dem Klodeckel abzustützen. Mein Arsch prangt Ihm entgegen, aber an den Kondomen hat er kein Interesse. Er zieht seinen Gürtel aus der Hose und schlägt mir hart auf den Arsch. Ich stöhne und schreie. Dann schlägt er mit seiner Hand seitlich auf meine Euter. Ich verliere etwas Milch, was Ihn dazu animiert mich mit einer Hand einseitig zu melken. Mehrere Spritzer Milch landen in der Toilette. Es scheint ihn angemacht zu haben, denn nun reißt er auch ein Kondom ab und packt die letzten beide auf meinen Rücken. Er stößt direkt in meine und zieht mit einer Hand an den Strapshaltern, was meine Schamlippen in die Länge zieht. Unerbittlich zieht er an Ihnen und wird immer wilder. Plötzlich hört er auf, denn er ist mit einem Stöhnen in meiner Fotze gekommen. Auch er streift das Kondom ab und schmeißt es zu den anderen. Er verzichtet aber darauf mich anzupissen, sondern verlässt schnellen Schrittes die Toilette. Wie abgepasst betritt jemand die Toilette, als der andere sie verlässt. Ich strecke immer noch mein Arsch in die Luft und bemerke, dass es sich sogar um zwei neue Herren handelt. Einer streichelt meinen Arsch und ein anderer greift an meine prallen Euter. Sie reden mit mir, wie mit einem Tier, dass sie Liebkosen. Ich wäre eine brave Euterhure und würde nun Ihnen zur Verfügung stehen. Sie nehmen die letzten beiden Kondome von meinem Rücken und lassen mich aufstehen. Sie drehen mich zu sich um und bestaunen meine Euter. Einer der beiden streichelt sie und beide fangen an meinen Eutern zu saugen. düzce escort bayan Ich muss mich an der Trennwand festhalten, weil ich extrem geil davon werde. Sie lassen sich Zeit und saugen meine Euter leer und sogar noch länger. Dann knabbern Sie an meinen Zitzen und werden dann immer härter. Sie fangen an zu beißen und etwas zu zerren. Der eine Mann arbeitet sich nach unten zu meiner Klit vor und beißt auch da hinein. Immer härter beißen Sie zu. Sie öffnen beide Ihren Hosenschlitz und Ihre Schwänze stehen hart ab und auch die ersten Lusttropfen lösen sich. Sie beißen mich überall und immer brutaler. Bis sich beide zurückziehen und ich mich auf die Knie setzen muss. Sie streifen meine Haare übers Gesicht und pissen mir beide in die Haare. Dann erklären sie mir nett und höflich, dass das nicht hygienisch ist im Restaurant und sie sich darum kümmern mich wieder zu säubern. Ich muss aufstehen und mich umdrehen mit dem Kopf Richtung Toilette. Sie drücken mich runter und ich muss meine Beine spreizen und meinen Arsch Ihnen entgegenstrecken. Sie streifen sich beide das Kondom über. Einer hält dann meine Arme auf den Rücken und der andere drückt mein Kopf erbarmungslos in die Toilette. Ich bin etwas panisch, kann mich aber nicht wehren. Ich merke wie einer der beiden seinen Schwanz hart in meinen Arsch drückt und der andere mich an meinen Haaren immer kurzzeitig hochnimmt, damit ich Luft bekomme, nur um mich danach wieder in die Toilettenschüssel zu drücken. Nicht lange und beide tauschen Ihre Position. Ich bin schon völlig erledigt und hoffe dass das unter Wasser drücken nun aufhört, aber nun drückt der andere mein Kopf noch länger unter Wasser und betätigt sogar die Spülung. Ich bin völlig fertig und bin in einem Rausch und kann nur mitmachen. Ich merke gar nicht wie hart ich gefickt werde. Dann jedoch, hört sowohl das Ficken wie auch das unter Wasser drücken auf. Mit wird ein Handtuch über mein Haare gelegt und beide stützen mich beim Stehen. Sie trocknen mich ab und lassen mich dann wieder so knien, wie ganz zu Anfang. Auch sie lassen Ihre Kondome liegen. Sie lassen mich alleine und ich warte darauf was nun passiert. Kurze Zeit später höre ich die nächste Person. Ich bemerke nicht sofort, dass Sie es sind, mein Herr. Erst als Sie mir Ihren Schwanz in den Mund schieben blicke ich Sie an. Ich bin glücklich das Sie da sind und entspanne mich. Sie streicheln mir den Kopf und sagen mir dass Sie sehr zufrieden sind mit mir und das es keine Klagen gab. Sie helfen mir beim Aufstehen, geben mir ein paar Ersatzstrapse die ich wechsle und lassen mir Zeit mich wieder etwas herzurichten. Danach führen Sie mich zurück zu unserem Platz. Nicht mal eine Minute später wird unser Essen serviert und wir essen entspannt unser Mahl und genießen den Rest des Abends.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan siz olun

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

maltepe escort atasehir escort gaziantep escort aydınlı escort ankara escort malatya escort kayseri escort eryaman escort pendik escort tuzla escort kartal escort kurtköy escort kızılay escort izmir escort bayan izmir escort beylikdüzü escort esenyurt escort gaziantep escort ensest hikayeler bahçeşehir escort izmir escort erotik film izle maltepe escort pendik escort kadıköy escort ümraniye escort kayseri escort tuzla escort kocaeli escort kocaeli escort ankara escort kocaeli esgort webmaster forum